BAUSTEINE MEINER BERATUNG

Verschiedene Schulen des Feng Shui

Es gibt nicht die "eine" Lehre des Feng Shui, sondern verschiedene Schulen, die wiederum unterschiedliche Ansätze haben.

Die Formenschule bezieht sich auf die Kräfte der Erde, also die Energie von Formen, Farben, Materialien, Landschaften usw..

Die Kompassschule resultiert aus dem Studium des Himmels und den Zusammenhängen zwischen dem Verlauf der Sterne und deren Wirkung auf die Lebewesen auf der Erde. Besondere Beachtung finden hier die Himmelsrichtungen mit ihren verschiedenen Energien. Kann das Chi gut in das Haus strömen? Sind alle Himmelsrichtungen vertreten? Welche Energien bringen sie mit?

Mit Hilfe der Lehre der Fliegenden Sterne wird untersucht, welche Energien zum Zeitpunkt der Erbauung des Hauses bzw. mit der Eindeckung des Daches in dem Haus eingefangen worden sind. Jedes Gebäude hat neun Energiebereiche, nämlich die Mitte des Hauses sowie die acht Himmelsrichtungen Nord, Nordost, Ost, Südost, Süd, Südwest, West und Nordwest. In jedem dieser Bereiche besteht eine andere Konstellation von fliegenden Sternen mit jeweils unterschiedlichen Auswirkungen für die Bewohner.

Das 3-Türen-Bagua ist der im Westen wahrscheinlich bekannteste Ansatz. Hierbei handelt es sich um ein Raster, das auf den Grundriss der Wohnung gelegt wird. Es ist eingeteilt in neun gleich große Rechtecke, von denen jedes einem Lebensbereich entspricht. Es ist sozusagen ein Abbild von der Seelenstruktur des Menschen.

Chinesische Astrologie

Mithilfe der chinesischen Astrologie wird ermittelt, welche Elemente ein Mensch für sein Wohlbefinden benötigt und welche er ablehnt.

Die chinesische Astrologie, die traditionelle chinesische Medizin und das Feng Shui kennen fünf Elemente, nämlich Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser. Jedes Element wird bestimmten Farben, Formen, Texturen und sonstigen gestalterischen Mitteln zugeordnet, und kann so gefördert oder geschwächt werden, je nach Bedarf. Für eine umfassende Feng Shui Beratung ist dies ein wichtiger Aspekt, da die Ergebnisse der chinesischen Astrologie direkt bei der Raumgestaltung umgesetzt werden können. Schließlich kommt es nicht nur auf die Individualität der Räume, sondern auch - und insbesondere - auf die der Bewohner an!

Außerdem verrät die chinesische Astrologie aber auch sehr viel über die Charaktereigenschaften und Veranlagungen eines Menschen.

Die chinesische Astrologie orientiert sich an den Jahreszeiten und Wandlungsphasen der Elemente, als an den auf der Erde herrschenden Gegebenheiten.

Westliche Astrologie

Anders die westliche Astrologie. Sie orientiert sich an den Sternen. Das Geburtschart eines Menschen, also die planetarischen Konstellationen zum Zeitpunkt der Geburt, gibt detailliert Auskunft über dessen Charaktereigenschaften, Veranlagungen, Talente, Bedürfnisse, Lebensaufgaben, Lernfelder usw.. Die westliche Astrologie ermöglicht somit einen tiefen Einblick in die Seelenstruktur des Menschen und kann so zu einem besseren Selbstverständnis und letztlich auch einer leichteren Selbstannahme führen.

Gerne untersuche ich aber auch nur einzelne Aspekte, zum Beispiel das 3-Türen-Bagua oder mache nur eine astrologische Beratung.